Die Klimaliste Erlangen ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern. Wir sind seit 2020 mit 2 Sitzen im Erlanger Stadtrat vertreten. Unser erklärtes Ziel ist die Durchsetzung einer klimapolitischen Wende vor Ort. Wir wollen dafür sorgen, dass Erlangen bis zum Jahr 2025 klimaneutral wird. Unsere Liste erarbeitet unabhängig von bestehenden Parteien agieren und generations- und gesellschaftsübergreifend an Lösungen für die Klimakrise und gegen das Artensterben.

Neuigkeiten

Sterile Geranienpyramiden statt lebendige, insektenfreundliche Pflanzkisten

Mehrfach wurde die Klimaliste Erlangen seit Anfang März, seit der Aufstellung der ersten von vier bunt bepflanzten Klimakisten im öffentlichen Raum, aufgefordert, diese binnen Frist und unter Androhung von Ordnungsgeldern zu entfernen. Im öffentlichen Raum sei die Platzierung von Objekten nicht zulässig; zudem störe dies die dezente und zurückhaltende Gestaltung der Stadt.

Essbare Stadt und urbanes Gärtnern in Erlangen - Ein Informationsgespräch mit der Klimaliste Erlangen

In vielen Städten sind Bürger:innen aktiv, um ihre Stadt zu begrünen: Hochbeete anlegen, Gemeinschaftsgärten pflegen, Streuobstwiesen in der Stadt pflanzen. Die ein oder andere dieser Initiativen gibt es auch schon in Erlangen. Wir haben Mitinitiatoren von Essbare Stadt Bamberg zu einem Gespräch eingeladen - über 50 Hochbeete in einer Stadt, von Bürger:innen gepflegt - gelingt das auch in Erlangen?  

Ein Jahr Klimanotstand in Erlangen – nichts passiert!

Am 29. Mai 2019 ist in Erlangen der Klimanotstand ausgerufen worden.

Kirchen geben auch Klimakisten Asyl

Ein Jahr Klimanotstand - nichts passiert! Wie geht es weiter?

subscribe via RSS